#18



Langsam mache ich die Augen auf und schaue mich im Zimmer um, wie ungewohnt es immer ist wo anders als in seinem eigenen Zimmer aufzuwachen. Ich hebe den Kopf und sehe zu dir hoch, du schläfst noch, siehst so friedlich und glücklich aus. Ganz sanft streichel ich über deine Wange und lächel glücklich. Als ich gerade wieder meinen Kopf auf deine Brust legen will spüre ich wie ich auf die andere Bettseite gezogen werde. Erschrocken reiße ich die Augen auf und drehe mich auf die andere Seite. " Guten Morgen kleines Mädchen " flüstert Jonas und breitet die Arme aus. Breit grinse ich ihn an und kuschel mich etwas an ihn. " Hast du gut geschlafen ? " fragt er und streichelt durch mein Haar. " Ja, super geschlafen, du auch ? " Ich schaue in seine giftgrünen Augen und zucke etwas zusammen als er sie zusammen kneift und leise lacht. " Ich hatte zwar nicht so ein tolles Kuschel .. ehm ... Kuschelmelchen wie Niklas aber ich habe auch gut geschlafen " flüstert er und grinst mich weiter an. Als Jonas die Augen wieder öffnet schaue ich schnell weg und beiße mir auf die Lippe. "Wie läufts zwischen euch, alles gut oder .. ? " fragt er nach einer Weile des Schweigens. Nach einem Moment des Überlegens zucke ich mit den Schultern und schaue ihm wieder in die Augen. " Alles gut soweit .. nur es bleibt immer der bittere Nachgeschmack das er bald wieder weg ist ... mich alleine lässt ... " Schnell schließe ich die Augen um die Tränen zu unterdrücken, wie automatisch fange ich an zu lächeln. Bloß keine Gefühle zeigen, niemals Gefühle zeigen. Ich merke wie sich Jonas Arme fest um mich schlingen und seine Fingerspitzen meinen Rücken streicheln. " Du weißt du kannst immer zu mir kommen, ich werde immer für dich da sein wenn du jemanden zum reden brauchst ... du weißt wie viel zu mir bedeutest .. " Ich höre wie er laut schluckt nach den letzten Worten. " Jonas .. " ich rutsche von ihm weg und schaue ihn traurig an. " .. du weißt das du wie ein großer Bruder für mich bist, ich mag dich wirklich sehr aber .. " Langsam schüttelt Jonas den Kopf. " Ich weiß .. " Zärtlich greift er nach meiner Hand. " Willst du frühstück ? " Schnell nicke ich und lächel etwas. Gemeinsam gehen wir runter in die Küche, er lächelt mich fröhlich an doch ich weiß wie es in ihm aussieht. Ich wollte dir niemals weh tun, Jonas, es tut mir so leid ...


Kommentare:

melissa amélie ♥ hat gesagt…

dankeschön. :>
mhja.. kann man nichts machen ._.

melissa amélie ♥ hat gesagt…

Kann ich nur zurückgeben. *-*
Mhja...

Alice.megaslut hat gesagt…

Huhu du,
wollte dir mal sagen, dass mir dein Blog total gefällt (: Dein Schreibstyl ist wirklich super.

Also, wenn du willst, kannst du auch mal auf meinem Blog vorbei schauen:
http://alice-megaslut.blogspot.com/

Liebe Grüße,
Alice.

Blüten Zauber hat gesagt…

gelungener POsr <3

melissa amélie ♥ hat gesagt…

gerne, gerne. :-*
finde ich allerdings auch. :)) ♥

Blüten Zauber hat gesagt…

Danke dir :)♥

Alessia. hat gesagt…

Schöner Blog & schöner Schreibstil :) ♥

Mel *-* hat gesagt…

Danke Alessia ♥ (: