Kiss me hard befor you go

394494_268195619908242_1262554463_n_large"Australien, du spinnst doch." motze ich und sehe dich an, kann immer noch noch nicht glauben, dass du gleich in ein Flugzeug steigst und für 10 Monate weg bist. Einfach so. "Machs nicht so dramatisch, wir sind doch hier nicht bei so einer billigen Sitcom." lachst du leise und ziehst mich sanft in deine Arme. Mit einem lauten Seufzten vergrabe ich das Gesicht in deinem Pullover. Du wirst mir so wahnsinnig fehlen. Auch wenn wir uns seit deinem Umzug nach Berlin kaum noch gesehen haben, du befandest dich trotzdem noch im selben Land, auf dem selben Kontinent, in der selben Zeitzone, wie ich. "Wie soll ich 1 Jahr ohne dich hier überleben? Wen ruf ich an, wenn mir mitten in der Nacht langweilig ist? Wer sagt mir jetzt, wie ich Jonas richtig erziehe?" " Hey!" ruft er hinter mir und gibt mir einen Klaps auf den Hintern. "Du überlebst das schon ohne mich, versprochen. Wir können ja Brieffreunde werden." Deine Stimme klingt in meinen Ohren immer noch viel zu amüsiert. "Dann höre ich ja trotzdem nur alle 6 Wochen von dir, mindestens." maule ich wieder und sehe dir böse in die Augen. Noch etwas fester ziehst du mich an dich und seufzt leise, bevor du mir einen sanften Kuss auf die Haare hauchst. "Ich machs wieder gut, wenn ich wieder da bin, Kleines." flüsterst du, lässt dann die Arme sinken und ziehst deinen Pulli aus. "Hier, als Andenken, damit du mich nicht zu sehr vermisst oder gar vergisst." Verächtlich schnaufe ich und schüttele dann den Kopf, mit einem sanften Lächeln auf den Lippen. "Ich könnte doch niemals meinen besten Freund vergessen." Mit einem sanften Grinsen auf den Lippen ziehe ich den Pullover über und sehe zu, wie du dich von Jonas mit einem Handschlag verabschiedest. "Und ich bekomme keine Umarmung, ich dachte, du liebst mich, Niklas." lacht er laut und schaut dich total belustigt an. Prüfend schaust du dich um bevor du Jonas lachend um den Hals fällst. "Ohne dich wird was fehlen, Alter." sagt er und schlägt dir fest auf den Rücken."Ihr seht so verdammt schwul aus" kichere ich und gerade als ich denke, peinlich kann es nicht mehr werden, küsst ihr euch auf beide Wangen. Lachend werfe ich mich zwischen euch."Jetzt reicht's aber." Beide schließt ihr die Arme um mich und küsst meine Wangen. "Passt auf sie auf, Alter." sagst du leise, jetzt sichtlich bedrückt, nimmst deinen Koffer und winkst nochmal schnell bevor du in der Masse das Passagiere verschwindest. Eine vereinzelte Träne kullert über meine Wange als ich dir traurig nach sehe. "Komm Baby, wir fahren nach Hause." flüstert Jonas und nimmt meine Hand in seine um mich langsam mit zum Auto zu ziehen.  

Kommentare:

Me,my live,my world hat gesagt…

Ohh wie süß! Ich wünschte ich hätte auch so einen besten freund! :*

Mila hat gesagt…

Wow ♥

cinnamon hat gesagt…

Oh wow, wie unglaublich süß und so. Ich verspreche dir, die 10 Monate gehen schneller um, als du glaubst. *_*

Anni hat gesagt…

richtig schön geschrieben :)