#35

Ich schaue aus dem Fenster, beobachte wie die kleinen Schneeflocken durch die Luft tanzen und sich irgendwann sanft auf die Dächer und auf den Boden legen. Ein Lächeln ziert meine Lippen als die Sonne sich kurz zwischen den dunklen Wolken hervor schiebt und den Schnee zum glitzern bringt. Wunderschön. Als ich mich von dem Schauspiel vor dem Fenster löse fällt mein Blick zu dem Toaster, der kleine, schwarze Rauchwolken in die Küche bläst. " Verdammte scheiße." schreie ich und renne auf den Toaster zu um den Stopp-Knopf zu drücken. Ein riesiges, verkohltes Loch in der Mitte ziert meine Toastscheibe und erst jetzt bemerke ich den beißenden Geruch. " Na toll" murmele ich als ich die Toastscheibe in den Mülleimer schmeiße. Einen Moment bleibe ich vor dem Mülleimer stehen und fange an zu lachen. Der Geruch erinnert mich an den Geburstag von meinem Bruder ...
" Hey, kann ich mal deine Mikrowelle vergewaltigen ?" frage ich meinen Bruder und wedele mit einer Tüte Mikrowellenpopcorn vor seiner Nase rum. Etwas erstaunt sieht er mich an und grinst dann. " Klar, und das Zeug funktioniert wirklich ? " fragt er mich. " Natürlich funktioniert das. Hast so das noch nie gemacht ? " lacht ich leise und werfe den kleinen Ball vor meinen Füßen so weit ich kann. Wie ein Blitz rennt die Katze von meinem Bruder hinterher,verfehlt dabei nur knapp den Türrahmen. " Nein, lass uns das zusammen machen. Ich will das mal sehen." sagt mein Bruder zu mir und nimmt mir die Tüte aus der Hand, geht schon mal vor in die Küche und ich folge ihm schnell. Einen Moment studieren wir die Verpackung und einigen uns darauf es auf höchster Stufe 4 Minuten in die Mikrowelle zu legen. " Und, sonst alles klar bei dir ? " "Ja, alles super soweit. Wie läufts mit den Hochzeitsvorbereitungen bei euch?" " Ach, voll der Stress aber sonst ziemlich gut, ich denke, wir schaffen das." " Na das ist doch schön." antworte ich meinem Bruder und lächele ihn an. Ich finde es schön, dass wir uns nach so vielen Jahren endlich so gut verstehen. Das laute Piepsen der Mikrowelle unterbricht meine Gedanken. " Na dann wollen wir mal gucken." verkündet mein Bruder und macht die Mikrowelle auf. "Scheint funktioniert zu haben." stellt er erleichtert fest und grinst stolz. Doch als wir die Tüte öffnen kommen uns schwarze Rauchwolken und ein beißender Gestank entgegen, das Popcorn in der Mitte ist komplett verbrannt. Lachend sehen wir uns an. " Tut mir leid, Schwesterherz'chen." lacht mein Bruder laut. " Macht nichts, hab 2 Tüten mitgebracht. Eine sollte eigentlich für dich sein. " Mein Bruder fängt leicht an zu schmollen und nimmt die 2.  Tüte. " Schade, aber war ja meine Schuld." sagt er gespielt traurig. " Wir teilen, ja ? Ich brauche eh nicht so viel im Kino. " kichere ich leise und streiche über die wenigen Haare auf seinem Kopf. 

1 Kommentar:

marie hat gesagt…

süße geschichte ♥